Der Dana-Rechner des Unkostens eines Konfliktes
Entdecken Sie das Konflikt-Verlust in Ihrer Firma.

Der Dana-Rechner, in der Form dieser Web-Seite, ist eins der beiden Instrumente für das Benchmarking vom Fortbildungs-System MTI, ein strategischer Plan für Konfliktmanagement. Das andere Instrument ist die Dana Umfrage über Konflikt in der Firma.

Die öffentliche Version vom Dana-Rechner gibt eine Schätzung des Konflikt-Unkostens am Arbeitsplatz.

Diese Version des Dana Rechners verwendet man in Zusammenhang mit dem Dana Umfrage und die entsprechenden Stichproben-Methoden, um die vermeidbaren und oft versteckten Unkostens des Konfliktes zu entdecken.

Nehmen Sie an einem Konflikt-Management Zertifizierungskonferenz teil und Sie bekommen unbeschränkten Zugang zu den Instrumenten, um Benchmarking, Evaluierung und Performanz-Verbesserung bei Ihren Kunden durchzuführen.

Die Formeln, die wir in diesem Online-Rechner benutzen, sind immer vom neuesten Stand der Forschung und industriellen Standards korrigiert. Die Theorie ist in den Büchern von Dr. Dana: Konflikt Management, und Conflict Resolution. Ihre Kontakt-Person: David Tudor dtudor@mediationworks.com für MTI auf Deutsch und Französisch.

©1984 von Daniel Dana. © 2003-2007 von Dana Mediation Institute, Inc. ©2008 Germinal Knowledge (Französisch) und ©2009 Germinal Knowledge (Deutsch). Alle Rechte vorbehalten. Für die Genehmigung Prof. Dr. David Tudor   dtudor@mediationworks.com.


Anleitung

Denken Sie an einen Konflikt, den Sie an Ihrem Arbeitsplatz kennen - vielleicht an einen von Ihren Konflikten. Behalten Sie diesen Konflikt im Kopf und beantworten Sie die Fragen im "Rechner".

Geben Sie, bitte, Ihre Schätzwerte unten ein. Falls Sie zutreffendere Werte für Ihr Land habe, dürfen Sie unsere Werte durch Ihre Werte ersetzen (Bitte, verschiedene Devisen nicht mischen).

Benutzen Sie, bitte, nur ganze Zahlen.

Wir schlagen vor, dass Sie eher vorsichtige Schätzwerte benutzen. Die Ergebnisse werden schon beeindruckend, ohne übertreiben zu müssen.

Daten Eingabe

Für Angestellten, die nicht Management sind, Stundenlohn verdienen und am Konflikt beteiligt sind:
(Falls keiner von den Beteiligten in dieser Kategorie sind, gehen Sie zum nächsten Abschnitt.)
Anzahl der Personen. (Es wird vorausgesetzt, dass sie Vollzeit arbeiten.)
Anzahl der Stunden, im Durchschnitt, die jeder von diesen Teilnehmern im Konflikt verbringen. (Die Zeit, die man beim Nachdenken oder Überlegen des Konfliktes zählt auch dazu.)
Durchschnittsjahreslohn der Angestellten im Konflikt
% Schätzung (prozentual) von der Minderung an Motivation und/oder an Enthusiasmus und/oder an Loyalität wegen des Konfliktes
Anzahl von nicht geplanten Abwesenheitstagen während des Konfliktes
Wurden geschäfts-wichtige Entscheidungen während des Konfliktes von diesen Angestellten getroffen? (Ja = "1", Nein = "0")
Anzahl von Angestellten, die mindestens teilweise wegen des Konfliktes unfreiwillig entlassen wurden. Falls kein Angestellter entlassen wurde, geben Sie 0 ein
Anzahl von Angestellten, die mindestens teilweise wegen des Konfliktes freiwillig gekündigt haben. Falls Keiner entlassen wurde, geben Sie 0 ein.

Im Falle des Management-Personal im Konfliktt :
Anzahl der Personen. (Es wird vorausgesetzt, dass sie Vollzeit arbeiten.)
Anzahl der Stunden, im Durchschnitt, die jeder von diesen Teilnehmern im Konflikt verbringen. (Die Zeit, die man beim Nachdenken oder Überlegen des Konfliktes zählt auch dazu.)
Durchschnittsjahreslohn der Management-Personal im Konflikt
% Schätzung (prozentual) von der Minderung an Motivation und/oder an Enthusiasmus und/oder an Loyalität wegen des Konfliktes
Anzahl von nicht geplanten Abwesenheitstagen während des Konfliktes
Wurden geschäfts-wichtige Entscheidungen während des Konfliktes von diesen Management-Personen getroffen? (Ja = "1", Nein = "0")
Anzahl von Management-Personal, die mindestens teilweise wegen des Konfliktes unfreiwillig entlassen wurden. Falls kein Management-Personal entlassen wurde, geben Sie 0 ein.
Anzahl von Management-Personal, die mindestens teilweise wegen des Konfliktes freiwillig gekündigt haben. Falls Keiner entlassen wurde, geben Sie 0 ein.

Andere Faktoren :
Zeitdauer des Konfliktes in Wochen pro Jahr (Minimum 1, Maximum 52) - Feld OBLIGATORISCH
Gab es Änderungen im Arbeits-Prozess, in der Definition des Postens, in der Hierarchie oder andere Änderungen in der Struktur, um den Konflikt zu mindern? (Ja = "1", Nein = "0")

Vorgegebene (änderbare) Werte
Die Parameter hier unten sind Voreinstellungen aus der aktuellen Forschung, aus den industriellen Standarden oder aus anderen Quellen. Falls Sie aus Ihrer Forschung und in Ihrer Situation andere Werte gefunden haben, dürfen Sie unsere Werte durch Zutreffendere ersetzen. Auf der anderen Seite, wenn Sie zuverlässige Quelle für Änderungen nicht haben, schlagen wir vor, dass Sie unsere Werte behalten.
Anzahl von Arbeitsstunden in der Woche
Anzahl von Arbeitstagen im Jahr, ohne Feiertage und Ferientage.
% Sozial- und andere Zusatz-Beiträge, im Prozentsatz, vom Arbeitgebern für Stundenlohnarbeiter bezahlt.
% Sozial- und andere Zusatz-Beiträge, im Prozentsatz, vom Arbeitgebern für Manager bezahlt.
%

Kosten im Prozentsatz vom Jahreslohn, die durch das Ersetzen eines Stundenlohnarbeiters entstehen.

% Kosten im Prozentsatz vom Jahreslohn, die durch das Ersetzen eines Managers entstehen.
% Auswirkung, im Prozentsatz vom nicht gelösten Konflikt auf die freiwillige Kündigungsentscheidung
% Auswirkung, im Prozentsatz vom nicht gelösten Konflikt auf die unfreiwillige Kündigungsentscheidung
% ROI (Rentabilität) der Arbeitgeber-Investitionen in Arbeitskraft
% Verluste in Form von Diebstahl, Sabotage und Sachschaden, die durch den Konflikt verursacht wurden: in Prozentsatz vom Mitarbeiter-Anteil an Rentabilität der Firma.
% Verluste in Leistungsfähigkeiten verursacht durch ungeplante Umstrukturierung, die wegen des Konfliktes entstanden ist: im Prozentsatz vom Gesamtjahreslohn der am Konflikt beteiligten Personen.
% Erhöhung der Prämienentrichtung oder andere Versicherungskosten als Folge des Stresses, psychogenetischer Krankheiten oder Unfälle im Prozentsatz vom Jahreslohn der Mitarbeiter im Konflikt.
Monatliche Krankenkasse-Prämien oder Zusatz-Versicherungs-Prämien für die Mitarbeiter durch die Firma bezahlt.

©2015 Germinal Knowledge und Mediation Training Institute. Alle Rechte vorbehalten