Evaluierung der Konfliktmanagementstrategien
Aufdecken, wie Konfliktmanagement in Ihrem Unternehmen läuft

Die Evaluierung der Konfliktmanagementstrategien ist eins der beiden Instrumente für das Benchmarking, die das Fortbildungsprogram des MTIbilden. Das zweite Instrument ist der Kostenrechner zur Berechnung der Konfliktkosten in Unternehmen. Mit Hilfe des Fragebogens erhalten Sie verschiedene Informationen, die es ermöglichen, die Konfliktmanagementstrategien in Ihrem Unternehmen zu bewerten. Nach den Interventionen von MTI wird der Fragebopgen erneut ausgefüllt. Der Vergleich „vorher - nachher" können wir konkret messen, was MTI für einen Beitrag zur Konfliktstrategie von Ihrer Firma geleistet hat.

Die Dana-Evaluierung bezieht sich auf eine ganze Firma, und nicht auf eine Person. Das Ergebnis beruht auf den Angaben einer einzelnen Person und hat somit lediglich einen eingeschrönkten Wert, es sei diese Personen sind repräsentativ für ihre Unternehmen. Jedoch kann man so als einzelner über die Web-Seite und durch das Ausfüllen des Fragebogens einern besseren überblick darüber bekommen, wie hilfreich es sein kann, dieses Instrument auf einer breiteren Unternehmenbasis anzuwenden.

Auf Anfrage erhalten Sie von uns einen Interpretationsleitfaden, der es Ihnen ermöglicht, Ihre individuellen Ergebnisse besser zu interpretieren. Senden Sie uns eine Mail an dtudor@mediationworks.com.

Nehmen Sie an einem Seminar über Konfliktmanagement am Arbeitsplatz teil und erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu diesen Online-Instrumenten zur Durchführung des Benchmarking und späteren Messung der Auswirkungen des Seminarprogramms, für Vergleichsanalysen zwischen verschiedenen Abteilungen, zur Ermittlung von Leistungsdefiziten und vieles mehr.

©2003 Dana Mediation Institute, Inc. Alle Recht vorbehalten. Dana Survey of Conflict Management Strategies wurde von Daniel Dana, Ph.D., Barbara Hillmer, Ph.D., und Kathryn Jones, Ph.D. entwickelt.


Wir möchten Sie gerne kennen lernen

Die Angabe des Namens sowie der persönlichen Daten sind freiwillige Angaben. Wir sichern Ihnen absoluten Datenschutz zu.

Name :
Email :
Kontakt mit mir aufnehmen: Ja  Nein 

Fragebogen

Mit Hilfe der unten angegebenen Skala und der Definitionen zu den 7 Punkten, geben Sie an, wie zutreffend oder unzutreffend die Aussagen für Ihr Unternehmen sind. Klicken Sie dazu auf die entsprechende Zahl der Skala. Alle Elemente müssen beantwortet werden.

Starker
Widerspruch
1

2
Leichter
Widerspruch
3
Weder Zustimmung
noch Widerspruch
4
Leichte
Zustimmung
5
Zustimmung
6
Starke
Zustimmung
7

Wenn Konflikte in Ihrem Unternehmen auftreten, verhalten sich die Konfliktteilnehmer tendenziell wie folgt . . .
1. Widerprechen ohne aufgebracht zu sein.
1 2 3 4 5 6 7
2. Teilen offen relevante Informationen, eher als dass sie diese zurückhalten.
1 2 3 4 5 6 7
3. Gehen direkt auf die Person zu, mit der sie in Konflikt stehen, um diesen zu lösen.
1 2 3 4 5 6 7
4. Setzen sich aus eigenem Antrieb zusammen, um den Konflikt in Zusammenarbeit zu lösen.
1 2 3 4 5 6 7
5. Gehen denjenigen aus dem Weg, gegen die sie aufgebracht sind.
1 2 3 4 5 6 7
6. Registrieren den „Spielstand" und versuchen „heimzuzahlen".
1 2 3 4 5 6 7
7. Wissen, wie man Konflikte in Zusammenbarbeit löst.
1 2 3 4 5 6 7
8. Vermeiden es, den direct direct anzugehen und beschweren sich bei Anderen.
1 2 3 4 5 6 7
9. übernehmen persönlich Verwantwortung, um den Konflikt zur Zufriedenheit aller Parteien zu lösen.
1 2 3 4 5 6 7
10. Arbeiten zusammen, um eine annehmbare Lösung zu finden.
1 2 3 4 5 6 7
11. Halten Informationen zurück, die Andere eventuell benötigen.
1 2 3 4 5 6 7
12. Suchen einen Dritten, der sich darum kpümmen soll, den Konflikt für sie zu lösen.
1 2 3 4 5 6 7
13. Sehen einen Konflikt als Wettwerberb an, der gewonnen werden muss.
1 2 3 4 5 6 7
14. Beteiligen sich an Gerüchten und nähren diese.
1 2 3 4 5 6 7
Starker
Widerspruch
1

2
Leichter
Widerspruch
3
Weder Zustimmung
noch Widerspruch
4
Leichte
Zustimmung
5
Zustimmung
6
Starke
Zustimmung
7
In Konfliktsituationen in Ihrem Unternehmen,   
15. Drohen die Mitarbeiter oft, um ihren Willen durchzusetzen.
1 2 3 4 5 6 7
16. Rügen warden öffentlich erteilt (in Anwesenheit Anderer).
1 2 3 4 5 6 7
17. Menschen mit Machtbefugnissen gewinnen einen Konflikt oft, indem sie die Anderen „unterbuttern“.
1 2 3 4 5 6 7
18. Manager neigen dazu, Lösungen zu diktieren, wenn sie im Konflikt mit Untergebenen stehen.
1 2 3 4 5 6 7
19. „Feindliche“ Auseinandersetzungen kommen häufig vor.
1 2 3 4 5 6 7
20. Man „verschwört sich" gegen die Leute, mit denen man nicht einverstanden ist.
1 2 3 4 5 6 7
21. Manager drohen oft, wenn sie möchten, dass Angestellte das tun, was sie wollen.
1 2 3 4 5 6 7
Starker
Widerspruch
1

2
Leichter
Widerspruch
3
Weder Zustimmung
noch Widerspruch
4
Leichte
Zustimmung
5
Zustimmung
6
Starke
Zustimmung
7
In Ihrem Unternehmen,
22. Entscheiden die Führungskräfte, wenn es einen Konflikt zwischen Angestellten gibt.
1 2 3 4 5 6 7
23. Scheinen die Menschen nicht wahrzunehmen, dass es Konflikte gibt.
1 2 3 4 5 6 7
24. Gibt es keine formale Vorgehensweise zur effektiven Lösung von Konflikten.
1 2 3 4 5 6 7
25. Sind die Menschen apatisch – es scheit ihnen alles egal zu sein.
1 2 3 4 5 6 7
26. Tun die Menschen so, als sei alles in Ordnung, auch wenn jeder weiß, dass es ungelöste Porbleme gibt.
1 2 3 4 5 6 7
27. Tun die Menschen so, als gäbe es keine Konflikte.
1 2 3 4 5 6 7
28. Erkennen die Menschen Konflikte in der Regel frühzeitig und lösen diese bevor sie eskalieren.
1 2 3 4 5 6 7
Fertig